Pulsworkshop

Termin: 30./31.10.2021 (Präsenzkurs)

 

Uhrzeit: Samstag 9:30 - 18:00, Sontag 9:30 - 16:30

 

Teilnahme nur mit Vorkenntnisse in der Chinesischen Medizin

 

Dozent: 

Jens Vanstrelen (Ph.D TCM)

 

Die Pulsdiagnose (mài zhěn 脉诊) ist eine der ältesten diagnostischen Methoden und gehört zu den wichtigsten Diagnosekriterien für die Therapieverfahren der Chinesischen Medizin, neben  der Befragung, der Betrachtung, sowie dem Riechen und Hören. Die theoretische Methodik und die Pulsqualitäten sind unter TCM-Therapeuten hinreichend bekannt, doch eine feinfühlige praktische Umsetzung ist letztendlich der Schlüssel zum Therapieerfolg. Für eine erfolgreiche Therapie ist eine differenzierte Diagnose essenziell. Es bedarf meist jahrelanger Übung, die unterschiedlichen Pulsqualitäten sauber voneinander abgrenzen zu können und die Pulsqualität in eine differenzierte Diagnose mit einfließen zu lassen. 

 

Dieser Workshop dient der praktische Umsetzung und dem eingehenden Training der unterschiedlichen Pulsqualitäten in der Praxis und der Eingliederung in eine differenzierte und ausführliche Diagnose. 

 

Grundlagen:

Der Physiologische Puls und seine Verbindung zu Yin und Yang, und die fünf Speicherorgane

Die drei Qualitäten des physiologischen Puls (Ping Mai)

Die Positionen der Finger,die Druckstärke und Druckrichtung der Finger

Ein Raster für Lage und Volumen

Einteilungen des Pulses nach den Leitbahnen, Organen und fünf Wandlungsphasen

Die acht Leitkriterien des Pulses

Form (Xing) und Rhythmus des Pulses 

 

Die Pulsqualitäten: Die Zusammenfassung der grundlegenden Pulsqualitäten in 3 Gruppen

1. Ba Gang des Pulses (Yin Yang des Pulses)

2. Zirkulation und Rhythmus des Pulses 

3. Yin-Yang-Interaktion am Puls 

 

Üben - Fühlen - Erleben - Üben 

 

Kosten:  

1) Standard: 240€

2) für Mitglieder der AGTCM 192€