Die Nebenleitbahnen und ihre klinische Anwendung:

Jing jin - die Tendinomuskulären Leitbahnen

Kursbeschreibung

 

Die Jing Jin (Tendino-Musklulären Leitbahnen) gehören zu den sogenannten Sekundär-Leitbahnen. 

 

Als eigenständiges Leitbahnsystem werden sie selten unterrichtet, obwohl sie ein effektives Werkzeug für eine Akupunktur darstellen, die nicht nur Zang Fu-Syndrome therapieren will. Ihre Kenntnis hilft dabei, das Potenzial der Akupunktur voll auszuschöpfen.

 

In diesem Seminar werden die klinischen Einsatzmöglichkeiten der Jing Jin nicht nur bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und bei Bi-Syndromen vermittelt. Auch ihr Bezug zu immunologischen, viszeralen und psychsomatischen Aspekten wird ausführlich dargestellt und anhand von klinischen Fallbeispielen diskutiert.

 

Termin: 03.09.2022

(Live-Webinar)

 

Sprache:  Deutsch

 

Uhrzeit: 

Samstag: 9:30 - 18:00 Uhr

 

Teilnahme nur mit Vorkenntnissen in Chinesischer Medizin

 

Credits: 9 UE (à 45 Min.) / 7 Zeitstunden

Credits für AGTCM, TCM Fachverband Schweiz und BDH e.V.

 

 

Dozent:  Dr. Stefan Kirchhoff                                                                                                

 

Unterrichtsort:  Zoom Live-Webinar

 

Kosten (Frühbucherrabatt möglich *): 

1) Standard: 275 € (mit Frühbucherrabatt 261€)

2) für AGTCM-Mitglieder und SchülerInnen der SGTCM: 220 € (mit Frühbucherrabatt 209€)

3) für TCM-FVS-Mitglieder: 247 € (mit Frühbucherrabatt 235€)

 

Frühbucherrabatt: Anmeldungseingang vor dem 03.08.2022


Dozent:  Dr. Stefan Kirchhoff

 

Beschäftigung mit Chinesischer Medizin und asiatischer Philosophie seit 1980.

 

Medizinstudium an der Universität Düsseldorf

Aus- und Fortbildungen in TCM u.a. bei Claude Diolosa, Barbara Kirschbaum, Dr. Radha Thambirajah, Jeremy Ross, Dr. Yifan Yang, Prof. Li Jie

Studienreisen nach China, Hong Kong, Japan und Indien

 

 

 

1992 – 2001: Mitarbeiter der Schmerzambulanz des Institutes für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie der Kliniken Wuppertal, Lehrkrankenhaus der Universität Witten/Herdecke.

1996 – 2011: Gründung und wissenschaftliche Leitung des Fachbereichs Chinesische Medizin der Universität Witten/Herdecke.

1994- 2011: Lehrauftrag für Akupunktur und Chinesische Medizin an der Universität Witten/Herdecke.

Seit 2000: Lehrauftrag für Akupunktur an der Ruhr-Universität Bochum.

Seit 2001: Eigene Praxis mit Schwerpunkt Traditionelle Chinesische Medizin.

Seit 2014: Wissenschaftliche Leitung der Weiterbildungskurse Akupunktur im Rahmen der Akademie für ärztliche Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe (gemeinsam mit Dr. Elmar Peuker, Münster).

Dozententätigkeit bei verschiedenen Fachgesellschaften und Kongressen im In- und Ausland (Spanien, Italien, Österreich, Finnland, Malta, Niederlande)