Integrative TCM-Diätetik - Weiterbildungsserie

mit Ruth Rieckmann (in Assistenz von Ramona Pick)

Ab Juni 2020 bietet die SGTCM eine Seminarreihe über fünf Wochenend-Module in ́Integrativer TCM-Ernährung` an.

 

Im Anschluss an diese Seminarreihe plant die SGTCM eine Ausbildung in chinesischer Diätetik, eingebettet in das Ausbildungskonzept der SGTCM mit voraussichtlichen Beginn in Juni. 2021. 

 

Interessierten ohne Grundlagenwissen in chinesischer Medizin können eine 3 Wochenende-Blöcke Seminar in CM bei SGTCM buchen.  

 

Das praxisorientierte Konzept wurde von Ruth Rieckmann (Diplom-Oecotrophologin) entwickelt. Sie integriert seit über zehn Jahren Diätetik der chinesischen Medizin und die westliche Ernährungswissenschaft in der Beratung von Kranken. Diesen Ansatz gibt sie seit vielen Jahren an der Universität Witten-Herdecke, der Heilpraktikerschule Luzern und auf dem TCM-Kongress in Rothenburg ob der Tauber weiter. Das Seminar gliedert sich in fünf Module, die an fünf Wochenenden innerhalb von 15 Monaten unterrichtet werden:

 

 

1.1)     27.-28.06.2020               Beratungsmethoden  

2)       19.-20.09.2020                 Adipositas

3)       30.-31.01.2021                 Nahrungsmittelintoleranzen                    

4)       24.-25.04.2021                 Magen-Darm-Erkrankungen

1.2)    19.-20.06.2021                Beratungsmethoden

5)       18.-19.09.2021                  Tumorerkrankungen

Unterrichtsort:  Wachsbleiche 8-9, 53111 Bonn

 

Kosten:  350€ pro Wochenende-Block (AGTCM Mitglieder 280€ )

              Die Kurse können getrennt gebucht werden. 

 

Die Module bieten zu den häufigsten ernährungsbedingten Erkrankungen das Wissen aus der westlichen und chinesischen Diätetik. Das Wissen wird in Kleingruppen an realen Fallbeispielen mit Ernährungsprotokollen aus der Beratungspraxis angewendet und vertieft. Ein Prinzip von Ruth Rieckmanns integrativer Methode ist: zielführend ist die Veränderung von maximal drei bis fünf Ernährungsgewohnheiten, ohne lange Lebensmittellisten oder komplizierte Vorschriften.

 

Die fünf Module bieten:

 

Professionelle Beratung

Die westliche Diätetik stellt meist Kalorien, Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate in den Vordergrund der Beratung. Die chinesische Diätetik legt den Fokus auf die Betrachtung der `Mitte` und Pathologiemuster, die ursächlich mit den Beschwerden zusammenhängen.

Entscheidend für den Erfolg Ihrer Ernährungsempfehlungen ist es, Ihre PatientInnen, in allgemein verständlicher Sprache und mit einfachen Bildern, dort abzuholen wo sie stehen. Dazu gehören strukturierte Vorgehensweisen im Gespräch mit den PatientInnen, von der Anamnese des Ernährungsproblems, über die Auswertung von Ernährungsprotokollen, bis zu wenigen, gezielten und individuellen Ernährungsempfehlungen.

Nach diesem Seminar sind Sie in der Lage, die chinesische und westliche Diätetik gezielt miteinander zu verbinden, sowie aufbauend auf eine professionelle TCM- Diagnose und Auswertung eines Ernährungs- und Symptomtagebuches, ein individualisiertes Therapiekonzept und ein Therapieziel zu erstellen. Sie lernen ihr Wissen motivierend und verständlich, anhand vielfältiger Arbeitshilfen, zu vermitteln, sowie gegebenenfalls Ihr Konzept im Therapieverlauf anzupassen.

 

Adipositas

Lösen Sie gemeinsam mit Ihren PatientInnen erfolgreich Gewichtsprobleme auf ganzheitliche Weise, mit chinesischer und westlicher Diätetik, Bewegung, Entspannung und einer gezielten Anleitung zur Veränderung von Gewohnheiten. Besonders das Fettgewebe im Bauch birgt die Gefahr, die Entwicklung von lebensgefährlichen Stoffwechselerkrankungen zu begünstigen. Daher lernen Sie an diesem Wochenende Ihre(n) PatientIn, mit wenigen, integrativen und individuellen Empfehlungen zu motivieren und nachhaltig zum Erfolg zu bringen. Die TCM-Syndrome und entsprechende Diätetik-Empfehlungen werden kurz wiederholt und anschließend wird die Regulation des Blutzuckers, die Nährstoff- und Energieversorgung, sowie der Umgang mit Genussmitteln besprochen. Es wird an Fällen aus der Praxis der Dozentin eingehend geübt, wenige zielgerichtete Empfehlungen abzuleiten und zu kommunizieren.

Nach diesem Seminar können Sie Zang-Fu-Syndrome und schulmedizinische Differenzialdiagnosen bei Übergewicht erkennen und integrative TCM- Ernährungsempfehlungen dazu geben, um durch die Selbstwahrnehmung und Motivation Ihrer PatientInnen für eine dauerhafte Umstellung zu fördern. Ebenso lernen Sie, Gesundheitsrisiken von Übergewicht zu erkennen und ernährungswissenschaftlich zu klassifizieren.

 

Nahrungsmittelintoleranzen

Die weit verbreiteten Intoleranzen von Laktose, Fruktose und Histamin stehen im Mittelpunkt dieses Kurses. In diesem Kurs lernen Sie, die Diagnosestellung kritisch zu überprüfen, was zuweilen auch heißt, schulmedizinische Tests einzufordern, sowie auf Basis dieser Diagnose die entsprechenden Empfehlungen der integrativen TCM- Ernährung auszusprechen. Dabei werden Sie sehen: Es ist die westliche Diätetik, die Leidensdruck (Bauchschmerzen, Durchfall oder Hautausschläge) schnell lindert und es ist die chinesische Diätetik, die oft langfristig die Ursachen für die Unverträglichkeiten beseitigen kann.


Nach diesem Seminar sind Sie in der Lage, Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu erkennen, schulmedizinische Differenzialdiagnosen zu beachten, Syndrome der TCM bei Unverträglichkeiten zuzuordnen, spezielle Ernährungs- & Symptom- Protokolle anzuleiten und auszuwerten, sowie entsprechende individuelle Empfehlungen zu formulieren. Sie erhalten zu den drei Intoleranzen die Patienteninformationen der Dozentin.

 

Magen-Darm Erkrankungen

Chronische Entzündungen von Magen und Darm, wie Gastritis, Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn, sind in der heutigen Zeit weit verbreitet, denn wichtige Mitverursacher sind Überlastung, Stress oder falsche Ernährungsweisen. Diese Entzündungen bereiten Schmerzen, nehmen die Freude am Essen und beeinträchtigen die Nährstoffversorgung des Körpers. In diesem Modul üben Sie an konkreten Fällen aus der Beratungspraxis, individuelle Schwachpunkte von PatientInnen zu erkennen und passende Ernährungs- und Lebensstil- Empfehlungen zu geben, indem Sie die westliche und chinesischen Diätetik berücksichtigen. Im Zuge dieser effektiven Leidenslinderung, machen Sie Ihrem PatientIn das Essen wieder zur Quelle von Kraft und Harmonie.

Nach diesem Seminar können Sie TCM-Symptome von Magen-Darm- Erkrankungen gezielt erkennen, spezielle Ernährungs- und Symptom-Protokolle anleiten und auswerten, sowie entsprechende Empfehlungen formulieren. Sie kennen auch Ihre Grenzen und welche Erkrankungsstadien Sie nicht beraten.

 

Tumorerkrankungen

An diesem Wochenende lernen Sie, PatientInnen mit Krebserkrankung integrative Ernährungsempfehlungen zu geben. So helfen Sie Ihren PatientInnen noch besser in der (Rückfall-) Prophylaxe, indem sie Nahrungsbestandteile kennenlernen, die vor Krebs schützen, oder solche die Krebs fördern. Sie lernen die wichtigsten schützenden Inhaltsstoffe, die sekundären Pflanzenstoffe, kennen und lernen diese gezielt anzuwenden.

Sie gewinnen einen Einblick in die neusten, teilweise noch umstrittenen, Forschungserkenntnisse, wie z.B. die ketogene Ernährungsweise. diesem Seminar sind Sie in der Lage, die Entstehung von Tumorzellen und die Wirkung sekundärer Pflanzenstoffe zu erklären, sowie den Verlauf von Körpergewicht und Nährstoffversorgung einzuschätzen und entsprechend krebsvorbeugende Ernährungsempfehlungen auszusprechen. Ebenso lernen Sie, Nebenwirkungen der schulmedizinischen Behandlungen durch integrative TCM- Ernährungsempfehlungen zu lindern und stoffwechseladaptierte und ketogene Diäten bei Krebs zu bewerten.

 

Diese Seminarreihe richtet sich hauptsächlich an HeilpraktikerInnen, Ärztinnen, ApothekerInnen ErnährungsberaterInnen, Ernährungscoaches, Diätassistenten oder Anwärter dieser Berufe so wie andere Therapeuten mit Grundlagenwissen in chinesischer und westlicher Diätetik. 

 

 

Dozentin

Dipl. oec. troph. Ruth Rieckmann

verbindet seit 2008 als Ernährungsberaterin, Dozentin und Autorin Ernährungswissenschaft, Chinesische Medizin und professionelle Beratungsmethodik. Sie entwickelte den Ansatz der integrativen TCM-Diätetik: klientenzentriert führen wenige gezielte Ernährungsempfehlungen zum Ziel.

Praxis für Ernährungsberatung in Bonn, Publikation Ratgeber „Kraftsuppen & Essenzen: Heilen und Genießen mit den fünf Elementen“, Fachartikel, langjährig Dozentin an der Universität Witten-Herdecke, HPS Luzern, DÄGfA, TCM-Kongresse Rothenburg und Graz.

Dipl. Oecotrophologin (Univ. Bonn), Ernährungsberaterin VDOE, Ernährungsberaterin (Univ. Witten/Herdecke und Dr. med. U. Siedentopp), Gua Sha nach Arya Nielsen, Palliative Care (Akademie für Palliativmedizin Malteser). 

 

www.ruthrieckmann.de