浙江中医药大学

Zhejiang Chinese Medical University (Hangzhou, China)

 

 

Die Geschichte der medizinischen Fakultät der Zhejiang Chinese Medical University (ZCMU) reicht zurück bis in das Jahr 1953, das Gründungsjahr der Zhejiang Training School of TCM, welche 1959 zum Zhejiang College of Chinese Medicine weiterentwickelt wurde. 2006 erfolgte die staatliche Erlaubnis zur Umbenennung in die ´Zhejiang Chinese Medical University´. Als eine der ersten Universitäten in China werden dort seit 1978 Master- und seit 1998 Doktorstudiengänge durchgeführt. Seit 1985 können sich ausländische Studierende an der Universität für das Bachelor-, Master- sowie Doktorstudium einschreiben und werden dort vom International Education Center (IEC) betreut. Die Studienmöglichkeiten für ausländische Studierende sind ausgezeichnet, da die ZCMU über eine große Anzahl hervorragender Ärzte verfügt, welche Ihre praktischen Erfahrungen und Ihr theoretisches Wissen gerne weitergeben. An die ZCMU angeschlossen sind 10 Kliniken, in denen die Möglichkeit zur klinischen Supervision besteht. 

Seit 2010 besteht ein Kooperationsvertrag zwischen der ZCMU und der Sino-German TCM Academy (SGTCM, ehemals TCM Academy Cologne). Die SGTCM ist das exklusive Ausbildungszentrum bzw. die einzige Vertretung der ZCMU im deutschsprachigen Raum Europas. Dies ermöglicht ein berufsbegleitendes Master- oder Doktorstudium, welches zum Teil in Rheinbach-Wormersdorf (Deutschland) und zum Teil in Hangzhou (China) durchgeführt wird. Die Graduierung zum Master of Medicine TCM (M.med. TCM) bzw. zum Doctor of Medicine (Ph.D. TCM) erfolgt durch die ZCMU nach erfolgreicher Verteidigung der Diplomarbeit / Dissertation in Hangzhou. Seit 2015 besteht die Möglichkeit ein Bachelorstudium der Chinesischen Medizin zu absolvieren, sodass nun auch in Deutschland das gesamte Studium der Chinesischen Medizin auf universitärer Ebene erfolgen kann. 

 

Informationen zur Universität: http://iec.zcmu.edu.cn/en/

(Die Seite ist oft schwierig zu öffnen oder es dauert lang bis sie offen ist)